Wie Ihr am Layout erkennen könnt, habe ich die Seite upgedated.

Grund dafür waren die inzwischen sehr häufigen Hacks der Seite, da sie ja vorher auf einer zu alten, nicht mehr sicheren Joomla-Version (1.5) basierte.

Nun ist die Seite wieder "frisch" und sicher ... allerdings läuft noch nicht alles so, wie es soll, z.B. die Einbindung meiner Bilder bei Flickr.

Daher werde ich weiterhin an der Seite "weiterbasteln".

In einem Monat wird der Betrieb eines weiteren, meiner Meinung nach guten Google-Dienstes eingestellt: iGoogle.

Dieser Schritt wurde schon letztes Jahr angekündigt, so dass ich genug Zeit hatte, mich nach Alternativen umzusehen. Denn: Eine solche zentrale Anlaufstelle für meine neu geöffneten Browser-Tabs brauche ich einfach.

Meine iGoogle-Seite umfasste bis dato: ein Google-Suchfeld, Google Mail, Google Kalender, ein paar Nachrichten/Feeds und die normale schwarze Google-Leiste mit schnellen Links zu GMail, Calendar usw. Das war unverändert so seit ca. drei Jahren. Früher konnte ich noch Google Reader und meine Notizen/Aufgaben darauf sehen, diese Dienste wurden seitens Google aber eingestellt.

Nun musste also eine Alternative her. Nicht wenige Dienste habe ich mal kürzer, mal länger für mich und für Euch angetestet. Ich werde sie hier kurz mit meinen stichpunktartigen Anmerkungen auflisten um dann zu meinem Favoriten, igHome zu kommen. Bildet Euch aber gerne eine eigene Meinung. Anschauenswert sind die Alternativen allemal, da ja Geschmäcker und Anforderungen jedes Einzelnen unterschiedlich sind.

Weiterlesen: iGoogle-Alternativen im Test und meine Wahl: igHome

Lange hatte ich vor, im Blog öfters auch meine Fotos zu präsentieren. Mit der Zeit stellte ich aber fest, dass dies aus Zeitgründen kaum möglich ist. Ich bin froh, wenn ich mal Bilder sortieren und ein paar bearbeiten und bei Flickr hochladen kann.

Daher nun meine Entscheidung, dass die letzten paar Bilder von Flickr nun auch hier auf meiner Seite zu sehen sein sollen. Dazu findet Ihr links im Menü unter "Martins Blog" nun auch Martins Bilder, eine kleine Übersicht meiner letzten Bilder auf Flickr.

Natürlich ist jeder auch eingeladen, meine Bilder weiterhin direkt im Flickr-Stream anzusehen und nach Lust und Laune zu kommentieren!

{myFlickr}perpage=3{/myFlickr}

Technisch habe ich obiges mit dem Joomla-Plugin myFlickr umgesetzt, das kostenlos und für meinen Zweck genau richtig ist.

Nach über einer Woche Testens von InoReader und Feedspot bin ich nun bei InoReader hängen geblieben. Oder eigentlich: Ich habe mich bewusst für InoReader als meinen zukünfitgen Feed-Reader entschieden.

Warum? Nicht weil InoReader so hervorragend ist. Meiner Meinung nach reicht er noch nicht vollends an den von mir vermissten Google Reader heran, allerdings bietet er schon zwei für mich wichtige Funktionen:

  • eine App für mein Android-Tablet und
  • eine langsamere aber funktionierende Volltext-Suche in allen Beiträgen meiner abonnierten Feeds. Nur die Sortierung der Treffer müsste noch "sauberer", nämlich chronologisch, sein.

Dem gegenüber disqualifzierte sich das an sich gut aussehende Feedspot mit folgenden Eigenschaften:

  • Tastaturkürzel (z.B. "J" für nächsten Artikel) aktivieren immer auch die In-Text-Suche von Firefox. Dieses Verhalten lässt sich nicht ändern, außer man deaktiviert die In-Text-Suche komplett, was ich auf keinen Fall will.
  • Die Volltext-Suchfunktion ist "beschnitten". Eine vollständige Suchfunktion mit der Anzeige aller Treffer erhalten nur Pro-User.
  • Kein eigener Reader für Android gegeben. Und (noch?) keine Unterstützung für andere Reader (z.B. gReader).

Ich sage nicht, dass Feedspot nicht gut oder nicht testenswert ist, es unterliegt aber in einem Vergleich und bei Betrachtung der mir wichtigen Kriterien gegenüber InoReader.

Daher meine Empfehlung: InoReader